Banner
Banner
Banner
Banner


E-BIKE-NEWS

DUCATI MIG-RR LIMITED & DUCATI E-SCRAMBLER


Text: Auto-Medienportal.Net/Jens Riedel
Fotos: Ducati, ampnet
 

MASSANZUG

Die Ducati-Pedelec-Familie wird größer – kostspielige als auch günstige Modelle verfeinern die Auswahl


Ducati MIG 2020

Nach dem diesjährigen Erstling MIG-RR (hier geht’s zum „motomobil“-Test des Ducati MIG-RR) bekommt die Pedelec-Familie von Ducati Zuwachs. Mit der Limited Edition setzt das Unternehmen noch eins drauf: Das exklusive E-Mountainbike wird unter anderem mit Karbonfelgen, zweitem Akku und Öhlins-Federelementen sowie Zwölfgang- statt Elfgangschaltung geliefert. Diese elektrische Schaltung ist ein technisches Gustostück: Die SRAM X01 AXS electronic wird vom Lenker weg per Funk kabellos gesteuert, und die Tasten des Schalters können per App individuell mit den Funktionen der Schaltung belegt werden. Das gute Stück wird 8890 Euro kosten und nur 50 Mal produziert.

Aber es geht künftig auch billiger als mit der sehr edlen Basisversion: Ebenfalls in Kooperation mit dem italienischen E-Bike-Hersteller Thok wurde als Einsteigermodell das MIG-S mit 150 Millimeter Federweg vorn und 140 Millimetern hinten entwickelt. Es wird für 4699 Euro auf den Markt kommen, der Preis liegt somit mehr als 1500 Euro unter dem des MIG-RR.
 

Ducati MIG-RR Limited Edition
Ducati MIG-RR Limited Edition
Ducati E-Scrambler
Ducati E-Scrambler
 

Doch es geht noch günstiger: Mit dem E-Scrambler steigt Ducati jetzt auch ins City- beziehungsweise Trekking-Segment ein. Es verfügt über elf Gänge und einen Gepäckträger, kommt in Gelb statt Rot, und statt des Shimano Steps E8000 kommt der E7000 als Motor zum Einsatz. Die Batterie hat nach wie vor eine Kapazität von 504  Wattstunden. Kostenpunkt des E-Scramblers: 3699 Euro.


Ducati E-Bikes 2020



.


FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP