Banner
Banner
Banner
Banner


E-ROLLER-NEWS

PEUGEOT e-LUDIX KOMMT IM JÄNNER 2020


Text: Redaktion
Fotos: Peugeot Motocycles
 

SCHNURRENDER LÖWE

Leise, geruchsfrei, kostengünstig: So will man sich in die innerstädtische Fortbewegung von Privatpersonen und Geschäftsleuten einmischen


Peugeot e-Ludix
 

Peugeot bezeichnet den neuen e-Ludix als Elektroroller der bereits „vierten Generation“ – und lässt man die Scooter-Historie Revue passieren, so stimmt das genau: Bereits vor zwanzig Jahren wurden mit dem Peugeot Scoot’elec die ersten elektrischen Spuren gezogen; 2011 wurde der e-Vivacity präsentiert; der Flottenroller Peugeot 2.0 (Insidern auch unter „GenZe“ bekannt) fand nicht den Weg nach Österreich. Der zweisitzige e-Ludix kommt gleich zu Anfang des Jahres zum Preis ab 3500 Euro auf den Markt und ist als 45-km/h-Roller (wie bisher alle Peugeot-E-Scooter) versicherungs- und führerscheintechnisch ein 50-Kubik-Äquivalent.

Das komplette elektrische System mit Akku, fahrdynamisch günstigem Zentralmotor, Controller, LCD-Display und 12-Volt-Wandler stammt von Bosch. Das Hinterrad  an der Einarmschwinge wird von einem wartungsfreien Zahnriemen angetrieben. Der genaue Energieinhalt der entnehmbaren Batterie wird noch bekanntgegeben – einstweilen stellt man eine maximale Reichweite von 50 Kilometern in Aussicht. Das Akkugewicht beträgt nur 11 Kilo, an einer Haushaltssteckdose ist er innerhalb von vier Stunden zu 80 Prozent geladen.
Peugeot e-Ludix
Peugeot e-Ludix
 

Das Gesamtgewicht des E-Rollers ist mit 88 Kilo ebenfalls gering, daher sollte bei 2,4 kW (4 PS) Dauerleistung und dem typischen E-Drehmoment eine sehr vehemente Beschleunigung zu erwarten sein. Dabei gibt es vier wählbare Fahrmodi („Boost“, „Go“, „Cruise“ und „Crawl“), wobei der langsamste auch als Retourgang einsetzbar ist.

Außerdem gibt es Spezialversionen für gewerbliche Zwecke: Die Variante „e-Ludix Cargo“ besitzt eine Solo-Sitzbank, widerstandsfähige Seitenverkleidungen aus Polypropylen und einen massiven Gepäckträger für Beladungen bis 25 Kilo. Als „e-Ludix Sharing“ weist er eine zweite Batterie für größere Reichweite sowie eine Telematikbox mit Vernetzungsfunktion für die Flotten-Fernverwaltung auf. Die große Verlockung: Der Peugeot e-Ludix wird auch als schnellere 125-Kubik-Version vorbereitet.
Peugeot e-Ludix
.



FINDE ICH GUT
Facebook! Mister-Wong! Twitter! Del.icio.us! StumbleUpon! Netscape! Google! Furl! Yahoo! Diigo! Technorati! Smarking! Netvouz! MySpace! Live! Joomla Free PHP